Willkommen auf unserer Homepage

 

 

Wir laden herzlich zu unserem Jahresendfeuer am Donnerstag , den 27. Dezember 2018 ab 16.00 Uhr ein.

Für Suppe und Getränke sorgen wir, Spenden fürs Büffett werden gern entgegengenommen.

 

                    

 

Wenn Sie mögen, tragen Sie sich in den Newsletter ein.

I. Erfolgsbilanz

Für den 30. Juni wurde uns die diesjährige Bioland-Prüfung angekündigt. Wir sahen dieser Prüfung sehr angespannt entgegen, denn man weiß nie, was die Prüfer alles erfragen und vorgelegt haben wollen. Aufgrund unserer sorgfältigen Vorbereitung konnten wir alle erfragten Informationen geben und die Prüferin war sehr zufrieden. Nun warten wir nur noch auf das neue Zertifikat.

Tiere auf Hohenbuchen

Nachdem wir von den Laufenten durch verschiedene Unglücksfälle nur noch einen Erpel (Fridolin) und eine Ente (Lottchen) über den Winter bekommen haben, ist unser Bestand nun um eine weitere Ente angewachsen. Die beiden Damen legen fleißig Eier und ansonsten fressen alle gern Nacktschnecken aber auch junges Gemüse.

Unser Gelände bzw. der Erpel könnte gern noch eine weitere Ente verkraften, wenn also jemand uns eine Ente (ca. Euro 20,-) sponsern bzw. eine Patenschaft übernehmen möchte, kommen Sie gern auf uns zu.

II. Sommer auf Hohenbuchen

Wie immer im Sommer sieht es hier aus wie im Paradies. Die üppige Mohnblüte ist fast vorbei, nun leuchten uns der Gelbfärberich und die Königskerzen entgegen. Die Akelei blühten in verschiedenen Farben und auch die Ringelblumen sind prächtig gediehen. Die Dahlien stecken so langsam ihre Köpfchen heraus. Die ersten Augustäpfel leuchten durch den Blätterwald. Unser Walnussbaum, der den großen Frostschaden hatte, hat sich inzwischen gut erholt, er ist wieder schön grün; allerdings gibt es keine Früchte.

III. Unser Terminfenster

Am 3. September von 11.00 – 17.00 Uhr findet wieder unser jährliches Hoffest statt. Neben dem Grillen von Biowürsten und Kaffee und Kuchen bieten wir unsere Produkte zum Verkauf an. Natürlich gibt es auch wieder eine Tombola. Außerdem bieten wir auch das beliebte Pony-Reiten an. Wir freuen uns auf rege Teilnahme.

IV. Menschen auf Hohenbuchen

Unter dieser Rubrik stellen wir Ihnen in loser Folge Menschen vor, deren Weg nach HoBu geführt hat,
z. B. Mitarbeiter, die Verantwortlichen, Ehrenamtliche und andere „gute Geister“, die hinter den Kulissen wirken.
Durch die Agentur einfalll arbeiten bei uns so genannte „1-Euro-Jobber“. Es handelt sich um Hartz IV-Empfänger, die in der Woche 30 Stunden arbeiten und so ihr Arbeitslosengeld aufstocken. Diese Arbeitsmaßnahmen sind immer auf 10 Monate begrenzt. Wir freuen uns, dass wir z.Zt. 4 Personen zugeteilt bekommen haben, die wir – je nach ihren Fähigkeiten – mit verschiedenen Aufgaben hier betrauen.

V. Ausblick

Auf Hohenbuchen hat die Erntezeit begonnen. Die Erdbeeren und Johannisbeeren haben wir zum Teil schon abgeerntet, nun folgen die anderen Beeren wie Stachel-, Him-, und Brombeeren. Daneben haben wir u.a. verschiedene Salate, Gurken, Tomaten, Kartoffeln, Kohlrabi, Rote Bete, Zucchini und Bohnen sowie Kräuter im Angebot. Wir stellen auch liebevoll bunte, natürliche Blumensträuße zusammen, hierfür nehmen wir auch gern Vorbestellungen an. Wie bisher können unsere Produkte in unserem Hofladen gekauft werden, offiziell haben wir jeden Freitag von 10.00 bis 12.30 Uhr geöffnet, ansonsten nach telefonischer Vereinbarung. Wenn Sie spontan hier vorbeikommen, sprechen Sie uns auch gern wegen besonderer Kaufwünsche an.

Unser nächster Newsletter erscheint am am 15. Oktober 2011